TSV Oberzwehren gegen TSV Heiligenrode 1:1

Stark und engagiert startete unsere Mannschaft in dieses Spiel, setzte den Tabellenführer unter Druck und ließ im Gegenzug nicht viel zu! In der 4. Minute hatte Sven Pape die erste Torchance, die allerdings vom guten Heiligenröder Keeper vereitelt wurde. Die erste Druckphase unserer Mannschaft flachte nach 20 Min. ab, die Gäste befreiten sich aus der Umklammerung, ohne jedoch zu zwingenden Torchancen zu kommen. Die einzigen Torgelegenheiten ergaben sich für sie aus Standartsituationen. So auch in der 21. Minute, als ein Freistoß an der Oberzwehrener Strafraumgrenze in die Mauer der Gastgeber einschlug. Der Schiedsrichter erkannte ein Handspiel eines Abwehrspielers – eine harte Entscheidung, da sich keine Hand zum Ball bewegt hatte – und zeigte auf den Elfmeterpunkt. Im Duell gegen den Heiligenröder Strafstoßschützen behielt unser Keeper Jan Erik Hellmuth mit einer phantastischen Reaktion die Oberhand, er konnte den Ball abwehren, aber nicht festhalten. Der Abpraller gelangte irgendwie vor den 16er, von wo ein Gästespieler die Gelegenheit zum Nachschuss nutzte, allerdings flog der Ball weit über das Oberzwehrener Tor. Unverständlicherweise entschied der Unparteiische auf Eckstoß, der aber nichts einbrachte. Die größte Chance der ersten Spielhälfte für die Jungs vom Heisebach ergab sich in der 33. Minute, als nach einer Kombination von der linken Spielfeldseite von Eugen Tschigrinetz der Ball über Sven Pape in der Mitte, zurück auf Robert Sattorow kam, dessen Schuss aber von dem abermals sehr gut reagierenden Gästekeeper Mathias Scheller pariert wurde. Zu Beginn der zweiten Halbzeit kam Heiligenrode mit einem langen Ball vors Heimtor, die Oberzwehrener Abwehr versäumte, entschieden genug zum Ball zu gehen, vermutlich in der Annahme, dass eine Abseitssituation bestand, der Gästestürmer Florian Steinhauer reagierte schnell und köpfte zum 0:1 in der 50. Minute ein. Oberzwehren versucht nun alles, um den Ausgleich zu erzielen, aber in der 55. als Eugen Tschigrinetz nach Zuspiel von Sven Pape im 16er regelwidrig beim Abschluss gehindert wurde, sodass der Keeper den Ball halten konnte, und auch in der 63. Minute nach einem Freistoß von Eugen Tschigrinetz als der Ball zu Felix Müller gelangte, bei dessen Schuss sich Mathias Scheller im Gästetor abermals auszeichnen konnte, ebenso wie in der 67. beim Pfostenschuss nach Freistoß von Jens Menne, blieb den Gastgebern der Torerfolg verwehrt. In der 75. Minute dann großes Aufatmen und Jubel auf Oberzwehrener Seite, als Jens Menne nach einem Schuss von Sven Pape, den der Gästekeeper nur abprallen lassen konnte, zum 1:1 Ausgleich traf! Nun wollte unsere Mannschaft mehr und riskierte dabei viel, weil Heiligenrode in der 86. fast zur erneuten Führung getroffen hätte, aber Jan Erik Hellmuth im Tor der Gastgeber konnte das Leder über die Latte ablenken. Heiligenrode blieb als Tabellenführer hinter den Erwartungen zurück und die glückliche Führung wurde durch unsere engagiert auftretende Mannschaft zum gerechten Remis egalisiert. Nach der Spielpause über Ostern ist Hertingshausen der nächste Gegner auswärts am 12.04.2015 um 15:00 ! Das dürfte auch ein nicht zu unterschätzender Gegner sein, immerhin trennen unsere Mannschaften gerade einmal drei Punkte in der Tabelle!

Für unsere Mannschaft spielten: Jan Erik Hellmuth, Benjamin Lange, Robert Sattorow, Alex Ljubenko, Dieunedort Djobissie, Eugen Tschigrinetz, Fabian Verheyen (64. Daniel Matulewicz), Jens Menne, Sven Pape, David Huy, Robin Eichholz (46. Felix Müller)

Weitere Infos finden Sie hier.