Krombacher Kreispokal: TSV Oberzwehren gegen SV Türkgücü 3:2

In zwei Halbzeiten, wie man sie sich nicht unterschiedlicher vorstellen könnte, bezwang unser Team den klassenhöheren Gegner aus der Kasseler Nordstadt. Zu Beginn plätscherte das Spiel ohne nennenswerte Szenen daher, bis dann in der 13. Minute praktisch aus dem Nichts, der Ball nach einer langen Hereingabe von der linken Seite zum Stürmer der Gäste Tolunay Cakak gelangte, der eiskalt per Kopf zum 0:1 verwandelte. Sichtlich davon geschockt gelang unserer Mannschaft in der Folge fast gar nichts. Bereits in der 16. Minute wurde dadurch der Boden bereitet für das 0:2 durch Onur Elay nach Flanke von der rechten Seite. Erst ab der 35. Minute kam Oberzwehren etwas besser ins Spiel, was sich unter anderem durch einen Lattenknaller von Jens Menne manifestierte.
Der Trainer Mario Bierschenk hatte wohl in der Halbzeitpause die richtigen Worte gefunden, denn im zweiten Durchgang bot sich den leider nicht sehr zahlreichen Zuschauern ein ganz anderes Bild: Oberzwehren fightete und setzte die Gäste zunehmend unter Druck. In der 49. Minute dann der erste Erfolg durch das Anschlusstor zum, 1:2 von Felix Müller.
In der 52. Minute sah Orhan Özdemir auf Seiten der Nordstädter die gelb-rote Karte wegen gefährlichem Spiel. Das schaffte natürlich zusätzliche Räume für die Jungs vom Heisebach in der ansonsten sehr kompakt stehenden türkischen Abwehr. Trotzdem musste unser Keeper Jan Erik Hellmuth unsere Mannschaft vor einem erneuten zwei-Tore-Rückstand bewahren, als er einen Schuss von Enes Karakuz gerade noch um den rechten Pfosten lenken konnte. In der 62. Minute gelang dann der Ausgleich für die Gastgeber durch Adnan Mejremic! Die verstärkten und mittlerweile auch sehr ansehnlichen Angriffsbemühungen unserer Mannschaft ließen vereinzelt doch Torchancen für Türkgücü zu, und in der 65. Minute rettete das Aluminium nach einem Schuss von Ugur Hayat. Unser Team ließ sich nicht in seiner Offensive beirren und wurde in der 82. Minute dafür belohnt durch den Freistoßtreffer von Jens Menne zum 3:2 Endstand.

In bravuröser Weise drehte unsere Mannschaft einen zwei-Tore-Rückstand gegen den klassenhöheren Gegner und setzte so ein Zeichen vor dem Spitzenspiel in der KOL gegen CSC 03 am Sonntag, dem 19.04.2015 um 15:00Uhr auf der Sportanlage am Heisebach!

Für unsere Mannschaft spielten: Jan Erik Hellmuth, Benjamin Lange, Alexander Ljubenko (46. Robert Sattorow), Dieunedort Djobissie, Eugen Tschigrinetz, Sven Pape, Jens Menne, Fabian Verheyen, Felix Müller, David Huy, Adnan Mejremic

Weitere Infos finden Sie hier.